Anne Hensmann-Eßer

Geboren 1963, Studium der Pädagogik und Theologie an den Universitäten Köln, Bonn und Bochum. Jugendbildungsreferentin an der Thomas-Morus-Akademie in Bensberg, Dozentin für Ethik am DRK-Fachseminar für Altenpflege in Bonn, 2013–2015 Lehrauftrag für Geschichte und Probleme des christlich-jüdischen Dialogs am Alt-Katholischen Seminar der Universität Bonn, seit 2016 Wissenschaftliche Mitarbeiterin ebendort.






Veröffentlichungen:

Hannah von Hannover und Jesus von Nazareth. Jüdisch-christliche Gesprächsanregungen, in: Anja Goller, Andreas Krebs, Matthias Ring (Hg), Weg-Gemeinschaft. Festschrift für Günter Eßer, Bonn: Alt-Katholischer Bistumsverlag 2015, 227–235.

Dialogical Authenticity in Biblical Radicalism, in: Angela Berlis, Douglas Pratt (Hg), From Encounter to Commitment: Intereligious Experience and Theological Engagement, IKZ-Berner Interreligiöse Ökumenische Studien, Bd. 2, Bern: Staempfli 2015, 48–58.